LIEBE & LEIDENSCHAFT

für Kreativität und die Berge.

Manuela Mauch
Web- und Grafikdesign

Hinter dem Grafikatelier steht eine der Bergliebe verfallenen Grafikerin mit der Leidenschaft für den Bergsport, der Liebe zur Natur in all ihren Facetten. Auch hat sich die Nachhaltigkeit mit all ihren Möglichkeiten durch meine Ausbildung zur grünen Kosmetikpädagogin in mein Leben geschlichen. Mit dem Grafikatelier Montafon lebe ich einen lang gehegten Traum, meine Liebe für kreatives Gestalten und die Berge auch beruflich zusammen zu bringen. 

Meine Laufbahn als Grafikerin habe ich von 2004 bis 2007 mit einer Lehre als Mediengestalterin in einer Werbeagentur am Bodensee gestartet. Von grafischen Arbeiten bei einer Zeitung, einer Druckerei, Marketingabteilungen in mittelständischen Unternehmen und einer weiteren Werbeagentur konnte ich bis heute sehr viele Erfahrungen sammeln und mein Können optimieren. Dank dieser jahrelangen Erfahrung im grafischen Bereich ist es mir möglich die optimalen Lösungen für meine Kunden zu kreieren.

Weil der erste Eindruck

Leben wo andere Urlaub machen …
Von einem Urlaubsparadies ins andere

Geboren und aufgewachsen bin ich in Friedrichshafen am wunderschönen Bodensee. Ein Fleckchen Erde wo man ebenso behauptet „Leben wo andere Urlaub machen“. Als geborene Wasserratte kann ich auf eine schöne Zeit zurückblicken, dennoch mein Zuhause war gefühlt schon immer das Montafon.

Mit der Liebe zum Montafon tief verwurzelt

Zum Einen muss man sich bei der Schönheit dieses Fleckchen Erde ja in das Montafon verlieben und zum Anderen liegt diese Liebe bei mir tief verwurzelt. Wenn man nicht sogar behaupten könnte, sie ist angeboren. Schon mein Vater mit seinen Geschwistern hat hier seit Kindheitstagen jedes Wochenende auf ihrem Maisäß verbracht. Nicht verwunderlich, dass wir diese Tradition auf unsere Weise fortgesetzt und so oft es uns möglich war, die Zeit hier verbracht haben.

Die Sehnsucht nach diesem Fleckchen Erde wurde irgendwann so groß, dass es rückblickend nur noch ein Absitzen der Zeit war. Dank einiger Tritte von außen, welche mir halfen den Schritt nach Vorarlberg zu wagen, bin ich letztendlich im Januar 2018 im Montafon gelandet.

DO WHAT YOU LOVE

TRÄUME NICHT DEIN LEBEN

lebe Deinen Traum.

… einer von vielen ausgelutschten Kalendersprüchen

Auch ich habe den Spruch oft verwendet und mir kluge Kalendersprüche an die Wand gehängt und mit Weisheiten um mich geschlagen. An diesem Spruch ist sicher was dran auch wenn er für viele nicht einfach ist umzusetzen. Zu groß die Angst vor Veränderung und dem Abenteuer.

Ich war ca. 16 oder 17 Jahre alt als ich anfing davon zu träumen im Montafon zu leben. Von der Umsetzung weit entfernt. Mit Mitte Ende 20 auch davon begonnen zu träumen als Grafikerin sich selbständig zu machen. Aber zum einen gibt es den eigenen Schatten zu überwinden und die vielen Schatten im Außen, die es gut mit dir meinen und es dir ausreden wollen. Mit 32 Jahren habe ich von Außen den Schub bekommen wenigstens einen kleinen Schritt in Richtung meines Traumes zu wagen. Ich habe 2016 in einer Werbeagentur in Götzis angefangen zu arbeiten und habe dort dann auch gelebt. 2018 habe ich dann den letzten Anlauf genommen und bin ins Montafon gezogen. Ende 2018 habe letztendlich auch angefangen im Montafon zu arbeiten. Bei der Montafonerbahn habe ich einen Platz gefunden welche mir Ende 2020 auch die Möglichkeit geboten hat einen weiteren Traum von mir zu verwirklichen. Mich als Grafikerin mit meiner eigenen kleinen Werbeagentur selbständig zu machen.

Fazit aus diesem schlauen Spruch. Ja es ist wichtig seine Träume zu leben, allerdings habe ich für 2 große Träume von Außen einen ordentlichen Schubs gebraucht.

Menü